Convert Institut

Erkennung, Ermittlung, und Bereitstellung von Leistungswerten für Veranstaltungsinhalte.

About

§ 81 UrhG – Jetzt anwendbar auf allen Plattformen.

Das ConvertInstitut wurde gegründet um den Nutzungsgrad von Veranstaltungsinhalten in Drittmedien plattformspezifisch zu erkennen. So werden Tarife nach § 81 UrhG auf die jeweiligen Geschäftsmodelle der Medien angewandt, und die wirtschaftlichen Interessen der Veranstalter effizienter vertreten.

Discover Convert Media

ConvertInstitute

Das ConvertInstitute wurde 2018 von der ConvertMedia gegründet, um die Mes- sung der Nutzung urheberrechtlich geschützter Veranstaltungsinhalte in Internet und Drittmedien im Hinblick auf entstehende Nutzerdynamiken zu ermöglichen.42% der Deutschen besuchten im Jahr 2017 mindestens ein Konzert. Der Mitschnitt und die Veröffentlichung dieser Veranstaltungen in sozialen Medien ist ein weit verbreitetes Phänomen, welches aus der zunehmenden Verbreitung mobiler Endgeräte, sowie dem dringenden Mitteilungs- und Teilhabebedürfnis der Verbraucher in digitalen Medien resultiert. Im letzten Jahr besaßen 67 Prozent aller Deutschen ein Smartphone – In diesem Jahr ist der Anteil von Smartphones in deutschen Haushalten bereits auf 81 Prozent gestiegen. Industrien sind gezwungen sich auf die einhergehenden Veränderungen im Nutzungsverhalten ihrer Kunden einzustellen. Während die Gesellschaft zur Wahrnehmung von Veranstalterrechten (GWVR) vorsieht Veranstalter an den durch Veranstaltungsinhalten entstehenden Erlösen im Rahmen der veröffentlichten Tarife partizipieren zu lassen, musste diese bis dato auf Ansprüche verzich- ten, weil diese nicht durchsetzbar waren. Die Gründe hierfür sind vielfältig, umfassen aber insbesondere auch das mangelnde Verständnis über die Geschäftsmodelle der neuen Plattformen. Darüber hinaus besteht derzeit kein zufriedenstellendes System, welches die tatsächliche Reichweite von Veran- staltungsinhalten über Kanäle anspruchsgerecht messen kann. Resultat ist eine undurchsichtige Rechtssituation, die Plattformkonzernen die Einnahme überdurchschnittlicher Renditen erleichtert, während die Veranstalter Haupt-finanzierer und -erzeuger der Live-Inhalte sind, Ansprüche nur unzureichendgeltend machen können. Um der anbahnenden Entstehung einer fundamen- talen Ungleichheit in der Wertverteilung von Veranstaltungsinhalten entgegen- zuwirken (sog. “value gap”), muss Transparenz bezüglich Umfangs der Nut- zung und Entgelten der betroffenen Rechte und Werke geschaffen werden.2convert institutconvert institutDas ConvertInstitut dient hierbei als zentrale Schnittstelle zwischen den Urhe- bern und Drittmedien jeglicher Art, um der GWVR zuzuarbeiten. Entscheidend ist hierbei vor allem das Verständnis der jeweiligen Geschäftsmodelle durchdie Online-Plattformen, wie Facebook, YouTube, und Instagram, in welchenMitschnitte von Live-Veranstaltungen monetarisiert werden. Anschließend werden automatisierte Abrechnungssysteme geschaffen die tatsächliche Ent- gelte einwerben, um diese auf die entsprechenden Veranstalter zu verteilen.

Aufgabe

Das ConvertInstitut hat sich zur Aufgabe gemacht ein System zur Messung von Veranstalterinhalten auf Drittplattformen zu entwickeln, sowie mittels eines automatisierten Abrechnungssystems die entsprechenden Entgel- te einzuwerben, und anschließend auf die entsprechenden Veranstalter zu verteilen. Dabei ist es entscheidend die unterschiedlichen Geschäftsmo- delle zu verstehen, um die veröffentlichen Tarife entsprechend zur Anwen- dung zu bringen. Basis dafür ist der Tarif der Verwertungsgesellschaft zur Wahrnehmung von Veranstalterrechten (GWVR) für die Lizenzierung vonLive-Mitschnitten die auf Onlineplattformen gezeigt werden, sowie im Fern- sehen oder Hörfunk ausgestrahlt werden. Darüber hinaus werden auch Me- diatheken, Downloadportale, sowie Ton- und Bildträger Verkäufe erfasst.

Leistungen

Plattformspezifische Auswertung der Nutzung
Das ConvertInstitute vertritt die Rechte der Veranstalter plattformspezifisch.Mittelfristig wird die Einführung eines Monitoring-Standards durch Integ-ration direkter API Schnittstellen seitens des Vertreibers angestrebt. Hier-zu ist ConvertInstitute bereits in Gesprächen mit verschiedenen relevantenOnline Plattformen (Facebook, YouTube). Bis zu diesem Zeitpunkt wird einSystem zur stichprobenartigen Prüfung angewandt. Hierzu misst das Con-38convert institutvertInstitute selbstständig den Nutzungsgrad der Inhalte auf Drittmedien. Die erfassten Daten werden folgend mit einer Veranstaltungsdatenbank ab- geglichen, woraus ersichtlich wird welche Inhalte zu welchen Veranstal- tern gehören. Die Messung der Inhalte kann auch rückwirkend erfolgen – Dies gilt sowohl für Online Plattformen als auch für TV- und Radiosender.

Wertermittlung und Abrechnung anhand von Geschäftsmodellen
Um den Wert der jeweiligen Inhalte genauer festzulegen ermittelt das Conver- tInstitute die jeweiligen Geschäftsmodelle der Plattformen oder Drittanbieter (z.B. AVOD, SVOD, Streaming Audio, Streaming Video, Games, Apps, Media,etc.). Die Festlegung des tatsächlichen Betrags der entstandenen Entgeltewird durch die veröffentlichten Tarife der GWVR, die gemessene Nutzung der Inhalte, und das Geschäftsmodell indem diese verbreitet werden bestimmt.

Inkasso und Abrechnungskontrolle
Die Entgelte, die durch das Abrechnungssystem ermittelt wurden, werden den jeweiligen Drittplattformen anschließend in Rechnung gestellt. Hier-bei übernimmt das ConvertInstitute die gesamte Zahlungsabwicklung so-wie das Forderungsmanagement für die GWVR. Rechnungen werden proInhalt und Leistungsperiode erstellt. Hierzu führt das ConvertInstitute Con- tent-IDs ein, die sich aus dem Namen des im Mitschnitt vertretenen Künst- lers, den Nutzungsgrad des Mitschnitts (e.g. Views und Engagement), demVeranstalter, sowie dem Leistungszeitraum zusammensetzen. Die Zah- lungsabwicklung erfolgt über ein Treuhandkonto im Namen der GWVR.

Verteilung der Erlöse auf die jeweiligen Veranstalter
Die vereinnahmten Gelder werden monatlich unter Content-ID Kate- gorisierung an die GWVR ausgeschüttet. Hierbei erhalten die Ver-anstalter detaillierte Auflistungen der abgerechneten Nutzungen.Beträge werden folgend durch die GWVR an Mitglieder verteilt.

Download PDF Deck

Our team.

Dr. Clemens Riedl
Geschäftsführung
Norbert Neef
Legal & Copyright
Noam Auerbach
Technische Leitung
Jennifer Schulz
Reichweiten- und Nutzererfassung

ConvertMedia GmbH
Geschäftsführer: Stefan Schulz

Amtsgericht Charlottenburg HRB 165 961
Ust-IdNr.: 37/253/31423

Reach us

Am Schweizer Garten 52
10407 Berlin